Aus- und WeiterbildungsSchulen des VMKB e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


(Berufs-)­Fach­schu­len für Pflege- und Sozial­berufe
des VMKB Leipzig e.V.
  • Soziale und pflegerische Ausbildungen
  • Weiterbil­dungen für Sozial- & Gesund­heits­fach­berufe
  • Fortbildungen, Seminare und Inhouse-Schu­lungen
Aktuelles
Aus gegebenem Anlass, stellen wir richtig, dass es aktuell keinen Fall und Verdachtsfall einer Corona-Infektion an unseren Schulen gibt!
Wir informieren auf unseren Internetseiten über das weitere Vorgehen bezüglich des (außer-)regulären Schulablaufs und bitten um Beachtung.

Folgende Regelungen gelten vom 17.03.2020 bis 17.04.2020!

Es ist bis auf weiteres unterrichtsfrei, aufgrund der Anordnung durch das sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) und das Gesundheitsamt als Maßnahme zur Verlangsamung der Corona-Virus-Verbreitung.

Die Nachschreibefristen für Leistungskontrollen verschieben sich um die Dauer des Unterrichtsfreis.

Das Haus und die Schulen sind verschlossen, wir sind jedoch telefonisch von 9:00 bis 15:00 Uhr erreichbar!
Zur Zeit sind auch Telefonsprechstunden für die Auszubildenden eingerichtet. Wann welcher Lehrer erreichbar ist, ist im Schulportal hinterlegt.
1. und 2. Ausbildungsjahr Krankenpflegehilfe:
Die Auszubildenden der K 18 und K 19 werden nach bisherigem Schuljahresablaufplan beschult bzw. in der Praxis eingesetzt.

Die vollständige Beschulung erfolgt im häuslichen Selbststudium durch erteilte Arbeitsaufträge. Die Bearbeitung ist verbindlich, um den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bzw. die Versetzung in die nächste Klassenstufe gewährleisten zu können.

Da das Haus verschlossen ist, sind die Arbeitsaufträge im Schulportal unserer Internetseiten herunterzuladen!
Die bearbeiteten Aufträge sind mit dem Namen und der Klasse des Auszubildenden sowie dem Namen des Lehrers zu versehen und per Email an die Schule zurückzusenden!
Bei Fragen und Problemen sind wir telefonisch erreichbar und bitten außerdem um gegenseitige Unterstützung unter den Auszubildenden!
3. Ausbildungsjahr Altenpflege:
Die Auszubildenden der A 1/17 und A 2/17 werden nach bisherigem Schuljahresablaufplan beschult bzw. in der Praxis eingesetzt.
Die vollständige Beschulung erfolgt im häuslichen Selbststudium durch erteilte Arbeitsaufträge. Die Bearbeitung ist verbindlich, um den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung sowie die Benotung (wenn erforderlich) zu gewährleisten.
Da unser Haus verschlossen ist, sind die Arbeitsaufträge im Schulportal unserer Internetseiten herunterzuladen! Die bearbeiteten Aufträge sind mit dem Namen und der Klasse des Auszubildenden sowie dem Namen des Fachlehrers zu versehen und per Email an den Fachlehrer zurückzusenden!
Bei Fragen und Problemen sind wir telefonisch erreichbar und bitten außerdem um gegenseitige Unterstützung unter den Auszubildenden!

1. und 2. Ausbildungsjahr Altenpflege:
Die Auszubildenden der B 1/19, A 1/19, A 2/19, A 3/19, A 1/18 und A 2/18 sind in die Praxisbetriebe entsandt (bei Problemen bitte in der Schule melden).
Es wird noch entschieden, wie die entstandenen Schul-Fehlzeiten nachgeholt werden.

Umschulungen:
Die Umschüler der Altenpflege müssen laut Agentur für Arbeit bei notwendiger Kinderbetreuung sowohl im Schulturnus als auch in der Praxis entschuldigt freigestellt werden.
Für diese Freistellung benötigen wir eine schriftliche Bestätigung der Kindertagesstätte bzw. der Schule/des Horts, dass dort keine Betreuung der Kinder gewährleistet wird.
Weiterbildungen:
Der PDL-Kurs wird bis zum 17.04.2020 ausgesetzt. Der Kurs wird voraussichtlich ab dem 20.04.2020 fortgeführt und verschiebt sich bis in den Dezember.

Fortbildungen:
Der 2. Fortbildungstag für Praxisanleiter am 16.03.2020 wurde verschoben.

Die weitere Planung und Abstimmung erfolgt jeweils zeitnah!
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü